Burg Lupburg
Gründung des 12. Jahrhunderts durch die Lupburger, 1299 ans Hochstift Regensburg, 1387 wittelsbachisch, 1395–1572 Sitz der Parsberger, Verfall nach 1803;

Reste des Bergfrieds und des Palas auf Bergkuppe im Osten, Quadermauerwerk, wohl 12. Jahrhundert, Reste des Berings, auf der Südseite mit Strebepfeilern, unregelmäßiges Kalksteinquadermauerwerk;

Schloss, hufeisenförmige Anlage mit zweigeschossigen Satteldachbauten im Westen und Tordurchfahrt, 17./18. Jahrhundert, über älteren Grundmauern;

(Quelle: Wikipedia)
Besuch am 05.07.2020
lupburg-0001
lupburg-0002
lupburg-0011
lupburg-0003
lupburg-0004
lupburg-0005
lupburg-0006
lupburg-0007
lupburg-0008
lupburg-0009
lupburg-0010