Kunst in Berlin 1880-1980
Die Sammlung der Berlinischen Galerie präsentiert sich mit rund 250 Werken als facettenreicher chronologischer Rundgang durch die Kunst Berlins von 1880 bis 1980. Die Dauerausstellung „Kunst in Berlin 1980–1980“ reicht von der großbürgerlich geprägten Malerei der Kaiserzeit Ende des 19. Jahrhunderts über den Expressionismus und die osteuropäischen Avantgarde bis hin zur Architektur der Nachkriegsmoderne sowie der Heftigen Malerei der Siebziger Jahre. Entsprechend der interdisziplinären Ausrichtung der Sammlung treten Hauptwerke aus Malerei, Grafik, Skulptur, Fotografie und Architektur in einen Dialog. Sie zeigen die Vielfalt der künstlerischen Ansätze und Stile, aber auch die Spannungen, Gegensätze und Brüche, die bis in die aktuelle Zeit charakteristisch sind für den Kunststandort Berlin. Als Stadt der Moderne, die heute mehr denn je internationale junge Künstler*innen anzieht, bleibt Berlin das Zentrum fortwährenden Aufbruchs
Quelle: Berlinische Galerie
Besuch am 13.09.2019
berlinische-galerie2019-0084
berlin-9-2019-0058
berlinische-galerie2019-0062
berlinische-galerie2019-0037
berlinische-galerie2019-0045
berlinische-galerie2019-0046
berlinische-galerie2019-0047
berlinische-galerie2019-0048
berlinische-galerie2019-0049
berlinische-galerie2019-0050
berlinische-galerie2019-0051
berlinische-galerie2019-0052
berlinische-galerie2019-0053
berlinische-galerie2019-0054
berlinische-galerie2019-0055
berlinische-galerie2019-0056
berlinische-galerie2019-0057
berlinische-galerie2019-0058
berlinische-galerie2019-0059
berlinische-galerie2019-0060
berlinische-galerie2019-0061
berlinische-galerie2019-0063
berlinische-galerie2019-0064
berlinische-galerie2019-0065
berlinische-galerie2019-0066
berlinische-galerie2019-0067
berlinische-galerie2019-0068
berlinische-galerie2019-0069